Persone:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Y
Z

 

Fröhlich Friedrich Theodor

(20. 02. 1803 - 16. 10. 1836)

Fröhlich Friedrich Theodor




Genere: Musica Classica
Biografia
Friedrich Theodor Fröhlich was born on February 20, 1803, in Brugg (canton Aargau) and died October 16, 1836, in Aarau. Following completion of his education at the school in Brugg Fröhlich began college in Zurich in 1820 where he was taught by Johann Jakob Horner (1772-1831) and Johann Caspar von Orelli (1787-1849). Fröhlich participated regularly in the chorus rehearsals at the 'Singinstitut' in Zurich founded by Hans Georg Nägeli in 1805. Although Fröhlich was matriculated at the University of Basel in the Autumn of 1822 there is no evidence to suggest that he studied law there from 1822 until 1823. Similar endeavours in Berlin (1823-1824) are also deemed unfeasible due to his vigorous compositional activities (three sonatas for violin and piano and works for male choir). It became necessary for Fröhlich to return to Brugg in 1824 in order to recover from an illness. Dedications to Michael Traugott Pfeiffer (1771-1849) in Aarau suggest that he tutored Fröhlich in composition.

Fröhlich was able to pursue his musical training in Berlin towards the end of 1825 due to a scholarship awarded him by the canton of Aargau government, he settled there in April 1826 and remained for the following four years. Little is known about this second residency. For two years Carl Friedrich Zelter (1758-1832) and Bernhard Klein (1793-1832) shared the irregular instruction of Fröhlich in composition, compositional technique and counterpoint. It is probable that the tuition by Zelter was restricted to detailed evaluations of Fröhlich's work. It appears that his relationship with Klein was stronger than his relationship with Zelter. Fröhlich received instruction in piano from Ludwig Berger (1777-1839) however this was less fruitful and he learnt more from the compositions of Berger. Fröhlich was associated with the 'Jüngeren Liedertafel' which was founded by Berger. He also encountered Felix Mendelssohn Bartholdy on the Berlin music scene but criticized his work, especially his motets from 1827 and 1829. It is most likely that Fröhlich did not seek the anticipated support of Zelter and Mendelssohn due to their textural shortcomings. Fröhlich completed his studies in Berlin in 1828. The allegedly composed 'Missa I' published in the 'Schweizerischen Musikdenkmälern' (Volume 12) around this time has been recently exposed as a copy of the Mass from 1794 by Johann Gottlieb Naumann (1741-1801). From then on Fröhlich experienced an up and coming music scene in Berlin, for example with the encounter of old music due to the 'Sing-Akademie' conducted by Zelter. He was present at Mendelssohn's revival of Johann Sebastian Bach's St Mathew's Passion in March, 1829, in Berlin, a revival which seems to have impressed him tremendously. Fröhlich corresponded frequently with the German philologist Wilhelm Wackernagel (1806-1869) whom he befriended in Berlin. Wackernagel taught at the University of Basel from 1933 onwards. Fröhlich also had contact with the solicitor Johann Caspar Bluntschli (1808-1881). Towards the end of his stay in Berlin Fröhlich attempted to lay out a base upon which he could build a livelihood but with unsatisfactory results. He encountered difficulties in having his work published.

It is reputed that Fröhlich was to fill an appointment in the Spring of 1830 at the canton school in Aarau with the prospect of earning a good salary, however, there is no evidence to support this rumour. Fröhlich returned to Aarau on April 13, 1830, only then did Abraham Emanuel (1796-1865), a literature teacher at the canton school in Aarau from 1827-1835, and from 1836 the principal of this institution organise a position for his brother. Fröhlich expressed his pedagogical concept for the teaching of voice and choir in a letter to the executives of the school, a concept orientated on the achievements of Hans Georg Nägeli. On the sixth of October Fröhlich married Ida von Klitzing, a woman from Demerthin (Brandenburg), whom he met during his stay in Berlin. Moreover Fröhlich was hoping for a position at the secondary school in Aarau, a position which was not assigned to him until 1836. As the supervisor of the 'Singinstitut' and other ensembles he contributed substantially to the music scene of Aarau. Following 1835 Fröhlich's popularity as an orchestral conductor augmented, he presided over the 'Aargauer Orchesterverein' and performed Mozart's 'Requiem' and Beethoven's Symphony op. 21. However his situation in Switzerland was far from satisfactory, he was often tortured by financial problems. Family troubles increased due to an illegitimate child compelling Fröhlich to take his own life on October, 16, 1836.

Lukas Näf


Elenco delle opere
Adagio
für Violine und Flöte
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Neuste Vierhändigkeit für ein liebes Weltkind
für Klavier vierhändig
1. Marcia
2. Trio
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Streichquartett, G-Dur
für Streichquartett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Triumphmarsch
für Klavier vierhändig
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Streichquartett, B-Dur
für Streichquartett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Streichquartett, c-Moll
für Streichquartett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Quintett, Es-Dur
für zwei Violinen, zwei Violen und Violoncello
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Du König, dem durch Welten
Skizze?
für gemischten Chor und Klavier?
Manuscritto
Heilig ist die Jugendzeit
für gemischten Chor a cappella
Testo: Uhland
Manuscritto
Variationen (1819)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Sechs Walzer (1820)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Sonate (1820)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Veränderungen über ein Thema (1820)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Die Blumen schmücken das Feierkleid (1820)
für gemischten Chor und Klavier
Manuscritto
Sonate, d-Moll (1823)
für Violine und Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Nachtmusik (1823-1824)
drei Notturni
für Violine und Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Sonate, D-Dur (1823)
für Violine und Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Sonate, A-Dur (1823)
für Violine und Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Vorwärts, an den Rand des Himmels (1823)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Sarasin
Manuscritto
Sonate, Es-Dur (1824)
für Violine und Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Divertimento (1824)
für Oboe und Klavier
1. Pastorale
2. Rondo
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Blumen und Blüten (1824)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Uhland
Manuscritto
Fantasie (1824)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Fürchte nicht mehr Sonnequal (1824)
für Solisten und Chor
Testo: Shakespeare/Follen
Manuscritto
Festkantate (1825)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: A. E. Fröhlich
Manuscritto
Hat das Begrabene (1825)
für Männerchor and Klavier
Testo: Johann Wolfgang von Goethe
Manuscritto
Wohlklang ist der Welten Tanz (1825)
für gemischten Chor und Klavier
Manuscritto
Der Herr wird uns (mich) erlösen (1825)
Motette
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Weihnachtskantate (1825)
für gemischten Chor und Klavier
Manuscritto
Mein Gott, ich trau auf dich (1825)
Choral
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Trio, B-Dur (1825)
für Violine, Viola und Violoncello
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Quartett, Es-Dur (1825)
für Klavier, Violine, Viola und Violoncello
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Mit Spezereien hatten wir ihn gepflegt (1825)
für Frauenchor und Klavier
Testo: Johann Wolfgang von Goethe
Manuscritto
Christ ist erstanden (1825)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Johann Wolfgang von Goethe
Manuscritto
Fantasie (1825)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Christ ist erstanden (1825)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: Goethe
Manuscritto
Streichquartett, g-Moll (1826-1828)
für Streichquartett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Komm heil'ger Geist (1826)
für Soli, Chor und Klavier
Manuscritto
Sonate, B-Dur (1826)
für Violine und Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Sonate, As-Dur (1826)
für Violine und Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Sonate, d-Moll (1826)
für Violine und Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Streichquartett, f-Moll (1826)
für Streichquartett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Der Liebe Nachtgesang (1827)
für Männerchor und Klavier (für Soli und Chor?)
Testo: Müller
Manuscritto
Streichquartett, E-Dur (1827-1828)
für Streichquartett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Incarnatus und Cricifixus (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Der 137. Psalm (1827)
"An Babels Strömen sassen wir"
für Sopran, gemischten Chor (SATB) und Orchester
1. Einleitungschor
2. Rezitativ und Arie
3. Männerchor
4. Schlusschor (Fuge)
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Wie köstlich ist's, dem Herr zu danken (1827)
für gemischten Chor und Klavier
Manuscritto
Christus ist mein Leben (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Fühlet und sehet (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Gnade sei mit euch (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Herr, gehe nicht isn Gericht (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Herr, wenn Trübsal da ist (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Ouvertüre (1827)
Zu Dyhrns "Konradin"
für Orchester
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Sehet, welch eine Liebe (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Selig sind die geistlich [?] Armen (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Kommt herbei, ihr luftgen Schwestern (1827)
für Soli und Chor
Testo: Uhland
Manuscritto
Selig sind die Toten (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Wie köstlich ist deine Gnade (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Fuga a due soggetti (1827)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Wir sind getrost (1827)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Credo (1828)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Streichquartett, D-Dur (1828)
Fuga
für Streichquartett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Heilig ist Gott der Herr (1828)
für Chor (SATB) und Orchester
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Missa I, d-Moll (1828)
& Offertorium "Parvulus natus est nobis"
für Soli (SATB), gemischten Chor (SATB) und Orchester (2,2,2,2 - Streicher)
1. Kyrie
2. Gloria
3. Credo
4. Offertorium
5. Sanctus
6. Agnus Dei
Chor teilweise SSAATTBB.
Amadeus Verlag
Hermannstrasse 7
CH-8400 Winterthur
Schweiz
Tel. +41 (0)52 233 28 66
Fax +41 (0)52 233 54 01
www.amadeusmusic.ch
Dixit Dominus (1828)
für Soli, Chor und Orchester
Psalm 110
Manuscritto
Sinfonie, A-Dur (1828-1830)
für Orchester
Drei Sätze ohne Finale jedoch mit Skizze zu einem Finale.
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Incarnatus est und Crucifixus (1829)
für gemischten Chor und Orgel
Manuscritto
Agnus Dei (1829)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Die schmerzensreiche Mutter (1829)
Stabat mater
für gemischten Chor und Orgel
Manuscritto
Herr, kehre dich doch wieder zu uns (1829)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Wenn ich ihn nur habe (1829)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Wohl dem Volk, das jauchzen kann (1829)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Herr Gott, du bist unsere Zuflucht (1829)
für gemischten Chor und Klavier
Manuscritto
Die ewige Liebe, die gebar das Wort (1829)
für gemischten Chor und Klavier
Manuscritto
Alles Fleisch ist wie Gras (1829)
für gemischten Chor und Klavier
Manuscritto
Die Totenfeier (1829)
Kantate
für Soli, Chor und Orchester
Manuscritto
Missa Fintlateriana (1829)
für Chor und Orchester
Nur Kyrie vertont.
Manuscritto
Sonate, F-Dur (1830)
für Violoncello und Klavier
Finale in f-Moll.
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Gnade sei mit euch (1830)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Herr, erbarme dich meiner Trübsal (1830)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Herr, wohin wollen wir gehen (1830)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Wache auf, der du schläfst (1830)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Miserere nobis (1830)
für Soli und zwölfstimmigen Chor
Manuscritto
Wer will die Auserwählte Gottes beschuldigen (1830)
für gemischten Chor a cappella
Teilweise mit Klavierbegeleitung.
Manuscritto
Weihnachtskantate (1830)
für Soli und Chor?
Testo: A.E. Fröhlich
Manuscritto
Wir alle, die wir mit aufgedecktem Angesicht (1830)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Incarnatus und Crucifixus (1830)
für Chor, Flöte und Streicher
Manuscritto
Wir woll'n unsdeiner trösten (1830)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Choräle (1830)
für gemischten Chor a cappella
1. Alle Menschen müssen sterben
2. Auferstehn wirst du
3. Grosser Gott, der alles
4. In Christus ist mein Leben
5. Morgenglanz der Ewigkeit
6. Wer ist wohl wie du
7. Wie soll ich dich empfangen
Ohne Textierung.
Manuscritto
Raste nun im Totenschlummer (1830)
für Frauenchor und Klavier mit Solo-Sopran
Testo: Follen
Manuscritto
Auf der Erde ist es schwül (1830)
für Frauenchor und Klavier
Testo: Arnim
Manuscritto
Es ist in keinem andern Heil (1831)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Das frisch erlaubende Grün (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: ?
Manuscritto
Aufforderung zum Tanz (1831-1832)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Freuet euch (1831)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Der Mond ist aufgegangen (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Claudius
Manuscritto
Trois fugues, op. 12 (1831-1832)
für Klavier vierhändig
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Des Menschen Seele gleicht dem Wasser (1831)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: Goethe
Manuscritto
Fürchte dich nicht (1831)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Der Sommer hat verstürmet (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Tiefe Stille herrscht im Wasser (1831)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: Goethe
Manuscritto
Gott ist die Liebe (1831)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Die Erde glänzt (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Niemand ist gut als der alleinige Gott (1831)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Die linden Lüfte (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Uhland
Manuscritto
Siehe, das ist Gottes Lamm (1831)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Einen Zug, einen Flug (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Im stillen, heitren Glanz (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Rudolphi
Manuscritto
In einem Rosengarten steht der Leichenstein (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Mitten im Schimmer der spiegelnden Wellen (1831)
für gemischten Chor a cappella mit Bass solo
Testo: Stolberg
Manuscritto
O weh dir, Blumenheide (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Einiger und Drei in Einigkeit (1831)
für Soli und Chor
Testo: Herder
Manuscritto
Passionskantate (1831)
für Soli, Chor und Orchester
Manuscritto
O sanctissima (1831)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Wie mächtig Sterngeflimmer (1831)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Aus seinem Wirtshaus (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Notturno (1831)
Kanon
für drei Violinen
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Einen Zug, einen Flug (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Blauender Himmel (1831)
für gemischten Chor a cappella
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Sonate, A-Dur (1831)
für Klavier
Widmung an Franz Xaver Schnyder von Wartensee.
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Fantasia (1832)
für Violine und Klavier
1. Andante
2. Menuett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Streichquartett, c-Moll (1832)
für Streichquartett
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Unser Vater (1832)
Kantate
für gemischten Chor a cappella und Solisten [?]
Manuscritto
Ouvertüre, B-Dur (1832)
für grosses Orchester
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Drei Stücke (1833)
für Klavier
1. Barcarole
2. Elegie
3. Scherzo
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Ouvertüre, Es-Dur (1833)
für Klavier vierhändig
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Bliebe doch dies Frühlingswetter (1833)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: A. E. Fröhlich
Manuscritto
Sechs Elegien, op. 15 (1833)
für Klavier
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Schlaget nun die Bücher zu (1833)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: A.E. Fröhlich
Manuscritto
Was hat euch gesellet (1833)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: Abraham Emanuel Fröhlich
Manuscritto
Was ist's, das dir in Welt und Zeit (1833)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: Mayer
Manuscritto
Quintett, Es-Dur (1833)
für Klavier, zwei Violoncelli und zwei Hörner
1. Adagio
2. Rondo
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Ouvertüre, Es-Dur (1833)
für grosses Orchester (2,2,2,2 - 1,2,0,0 - Pk - Str)
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Gott gebe mir eine gute Nacht (1834)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: Friedrich Rückert
Manuscritto
Leute gibt es, welche klagen (1834)
für gemischten Chor und Klavier
Testo: Friedrich Rückert
Manuscritto
Sei hochbeseligt oder leide (1834)
Kantate
Kantate für Soli und Chor
Testo: Friedrich Rückert
Manuscritto
Sie dreh'n sich und drängen (1834)
für gemischten Chor und Klavier
Manuscritto
Jesus der Kinderfreund (1834)
Kantate
für Soli, Chor und Orchester
Manuscritto
Quartett, d-Moll (1835)
für Klavier, Violine, Viola und Violoncello
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Gross und wunderbar sind deine Werke (1835)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Wir sind getrost (1835)
für gemischten Chor a cappella
Manuscritto
Missa brevis (1835)
für Soli, Chor und Orchester
Manuscritto
Ouvertüre zu Passionsmusiken, f-Moll (1835)
für Orchester
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Der erste Psalm (1836)
für Soli, Chor und Orchester
Manuscritto
Domine Jesu Christe (1836)
für achtstimmigen Chor und Instrumentalensemble (Ob(2), Fg(2), Trp(2), Pos(3))
Manuscritto
Walzer, A-Dur (1836)
für Fl, Ob, Klar(2), Fg(2), Hr(2), Pos(2)
Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Schönbeinstrasse 18-20
CH-4056 Basel
Schweiz
Choräle im Aargauer Gesangbuch (1844)
für gemischten Chor a cappella
1. Alle Menschen müssen sterben
2. Einem Herrn nur sollt ihr dienen
3. Meinen Jesum lass ich nicht
4. Wach auf, du Geist der ersten Zeugen
5. Warum sollt ich mich denn grämen
6. Wenn ich ihn nur habe
7. Wir schwören heute auf's neue
Manuscritto
Diskographie
Bibliografia
Thomke, Hellmut: Ein Wort zu Friedrich Theodor Fröhlich, in: Schweizer Musikzeitung 4 (2005), S. 54
Sarbach, Pierre: Es irrt der Mensch, so lang er lebt. Der Geburtstag des Aargauer Komponisten Friedrich Theodor Fröhlich jährte sich zum 200. Mal, in: Schweizer Musikzeitung 7 (2003), S. 15-16 [Internet]
Meyer, Thomas: Johann Gottlieb Naumann und Friedrich Theodor Fröhlich. Wie der Schweiz ihre schönste frühromantische Messkomposition abhanden kam, in: Schweizer Musikzeitung 9 (2002), S. 9-10 [Internet]
Marretta-Schär, Luise: Artikel "Fröhlich, Friedrich Theodor", in: The New Grove dictionary of music and musicians (Zweite Auflage), Bd. 9, hrsg. von Stanley Sadie, London 2001, S. 287
Tschupp, Räto: Eine Messe - zwei Komponisten?, in: Kurier. Aus der Arbeit der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden 4 (2001), S. 12-14 [Internet]
Artikel "Fröhlich, (Friedrich) Theodor", in: 'Baker''s biographical dictionary of musicians (Achte Auflage)', hrsg. von Nicolas Slonimsky, New York 1992, S. 580
Sarbach, Pierre: Zwischen Trauer und Überschwang. Zum 150. Todestag des Komponisten Theodor Fröhlich, in: Brugger Neujahrsblätter, hrsg. von Kulturgesellschaft des Bezirks Brugg, Brugg 1987, S. 79-88
Sarbach, Pierre: Friedrich Theodor Fröhlich. 1803-1836, Winterthur 1984
Labhart, Walter: Anmerkungen zur Klaviermusik Schweizer Romantiker, in: Schweizerische Musikzeitung 113 (1973), S. 268-274
Artikel "Fröhlich, Friedrich Theodor", in: Schweizer Musiker-Lexikon, hrsg. von Willi Schuh, Zürich 1964, S. 126-127
Refardt, Edgar: Artikel "Fröhlich, Friedrich Theodor", in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart (Erste Auflage), Bd. 4, hrsg. von Friedrich Blume, Kassel Basel 1955, Sp. 995-997
Komma, Karl Michael: Hölderlin und die Musik. Theodor Fröhlichs Hölderlin-Vertonungen, in: Hölderlin-Jahrbuch, Bd. 7, Tübingen 1953, S. 106 und 184
Refardt, Edgar: Theodor Fröhlich. Ein Schweizer Musiker der Romantik, Basel 1947
Refardt, Edgar: Theodor Fröhlich, in: Schweizerische Musikzeitung 8 (1943), S. 251-255
Schuh, Willi: Xaver Schnyder von Wartensee und Theodor Fröhlich als Liederkomponisten. Referat, Zürich 1940
Artikel "Fröhlich, Friedrich Theodor", in: Schweizer Musikbuch. Musikerlexikon, Bd. 2, hrsg. von Willi Schuh, Zürich 1939, S. 65-66
Refardt, Edgar: Verzeichnis der Kompositionen von Friedrich Theodor Fröhlich (1803-1836), in: Mitteilungen der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft 2 (1936), S. 27-36
Refardt, Edgar: Ein Brief Theodor Fröhlichs an Hans Georg Nägeli, in: Schweizerische Musikzeitung 6 (1936), S. 169-172
Artikel "Fröhlich, Friedrich Theodor", in: Historisch-Biographisches Musikerlexikon der Schweiz, hrsg. von Edgar Refardt, Leipzig Zürich 1928, S. 88-89
Refardt, Edgar: Theodor Fröhlich, ein vergessener Schweizer Komponist, in: Schweizerische Musikzeitung 27 (1927), S. 407-408