Alle Personen:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Y
Z

 

Klaus Isabel

(1976)

Klaus Isabel
Brombacherstr. 9
4057 Basel (BS)
Schweiz

Tel: +41 (0)61 321 71 40



Genre: Klassische Musik
Tätigkeiten: Komponierende, Interpretierende
Biographie
* 1976.

Isabel Klaus, geboren in Valencia (Spanien) erhielt bei Hansjürgen Wäldele Klavier-, Theorie-, Kompositions- und Oboen unterricht. Von 1996 bis 2001 studierte sie Oboe bei Omar Zoboli an der Musikhochschule Basel. Den seit 1998 begonnenen Kompositionsunterricht intensivierte sie von 2001 bis 2006 ebenfalls an der Musikhochschule Basel mit einem Kompositions- und Theoriestudium bei Roland Moser, Detlev Müller-Siemens und Balz Trümpy.
Nach einem Werkjahr in London (Aufenthaltsstipendium der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr mit Studium an der Royal Academy of Music in London) ist sie seit 2007 wieder in Basel zurück und arbeitet als Komponistin und als Oboistin. Sie unterrichtet Oboe in Dornach und im solothurnischen Leimental und Musiktheorie in Winterthur. Im Sommersemester 2009 unterrichtete sie stellvertretend Gehörbildung und Neue Musik an der Hochschule tür Musik Bern.
Sie erhielt wichtige Impulse im Rahmen diverser Kurse, u.a. bei Ernest Rombout (Kurs tür Neue Musik "Impuls" in Graz), bei der Tagung tür Improvisation in Luzern, bei einem dreiwöchigen Kompositionskurs bei Klaus Huber an der Musik-Akademie Basel mit dem Ensemble Phoenix Basel und bei den Darmstädter Ferienkursen.
Zu ihren bisherigen Aufträgen zählt jener für die Musikschule Basel anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Kolpinghauses und ein Kompositionsauftrag für die 1. Kompositionswerkstatt im Gare du Nord Basel (Espace sonore - wenn Räume sprechen könnten). Für die "Lange Nacht" in Bern 2007 schrieb sie ein Werk für das Mondrian Ensemble. Sie schrieb u.a. auch für das innov'ensemble, für Hark!, für Red poles und für Viviane Chassot (Akkordeon). Momentan hat sie ein grösseres Projekt in Arbeit, das im Frühjahr 2011 im Gare du Nord zur Aufführung gelangen wird.


Werkliste
Szenen für zwei klavierspielende Sängerinnen (2005)

Besetzung: für 2 Sopranistinnen, jede Klavier spielend

Text: Isabel Klaus

Dauer: 3' 00"
Manuskript
out (2005)

Besetzung: für Ensemble (Blockflöte, Theorbe, Barockposaune, kleines Schlagzeug, 2 Klaviere, 1 Fernklavier)

Dauer: 17' 00"
Manuskript
Heimatlose (2006)

Besetzung: für Sopran und Klavier

Text: Joachim Ringelnatz

Dauer: 1' 00"
Manuskript
Nachtgestalten (2006)
8 Lieder

Besetzung: für Sopran, Flöte, Viola und Violoncello

Text: Joachim Ringelnatz

Dauer: 10' 00"
Manuskript
Zum Schwimmen (2006)

Besetzung: für Sopran und Klavier

Text: Joachim Ringelnatz

Dauer: 2' 00"
Manuskript
Ego (2006)

Besetzung: für 15 Instrumente (1,1,1,1 - 1,1,1,0 - Git, Klav, Hfe - 2,1,1,1)

Dauer: 10' 00"
Manuskript
enough (2006)

Besetzung: für Ensemble (Fl, Eng-Hn, B-Klar - V, Va, Vc, KB)

Dauer: 10' 00"
Manuskript
5 Pflanzenstücke (2006)

Besetzung: für Violine und Violoncello

Dauer: 7' 00"
Manuskript
5 Pflanzenstücke (2006/08)

Besetzung: für Viola und Kontrabass

Dauer: 7' 00"
Manuskript
'll klingen (2007)

Besetzung: für Theorbe

Dauer: 6' 00"
Manuskript
must (2007)

Besetzung: für Streichquartett und Klavier

Dauer: 17' 00"
Manuskript
wants (2008)

Besetzung: für Klavier

Dauer: 7' 00"
Manuskript
grandeur nature (2011)
Musiktheater

Besetzung: für Schauspieler, Schauspielerin, V, Vc, Kb, Klar, Akk, Git

Text: Isabel Klaus, Samuel Beckett, Karl Valentin

Dauer: 75' 00"
Manuskript
Bibliographie
Kreis, Mariel: Über das Scheitern. Isabel Klaus' musiktheatralischer Konzertabend "grandeur nature" in der Gare du Nord, Basel uraufgeführt (19. April 2012), in: Dissonanz (2012), S. 66 [Internet]


Zuletzt aktualisiert: 2020-10-06 16:48:10